Jetzt wird´s bunt!

Nach den Sommerferien kommt der Schulanfang und dann dauert es nicht mehr lange und der Herbst steht vor der Tür. Die Tage sind jetzt schon wieder merklich kürzer und die Temperaturen vor allem am Morgen recht frostig. Aber das sind natürlich keine Gründe, um ab jetzt im Haus zu bleiben, der Herbst hat nämlich einiges an Outdoor-Aktivitäten zu bieten.

 

Unwiderstehlich glatt und glänzend liegen sie jetzt an vielen Stellen auf Gehwegen und Grünflächen. Schon bückt man sich danach, um ihre handschmeichlerische runde Form zu fühlen. Kastanien sind aber nicht nur hübsch anzusehen, es lassen sich daraus auch lustige kleine Figuren basteln. Dafür braucht man nicht viel mehr als Zahnstocher oder Schaschlick-Spieße und vielleicht noch einen Heißkleber. Mit den Zahnstochern lassen sich die weichen Kastanien gut durchbohren und gleichzeitig dienen sie als Beine, Arme oder Hals der kleinen Männchen und Tiere. Wer auch noch einige der leeren grünen Kastanienschalen mit nach Hause nimmt, kann daraus Helme, Mützen und Hüte zaubern. Und wer es ganz fantasievoll haben möchte, klebt mit dem Heißkleber noch Wackelaugen oder Filzohren an seine Kastanienfiguren und verziert sie beispielsweise mit Schleifchen.

 

Wer keine Kastanienbäume in seiner Nähe findet – oder bereits das ganze Fensterbrett mit Kastanienfiguren bevölkert hat – kann sich auf das Sammeln von buntem Laub freuen. Von loderndem Rot bis zu Goldgelb leuchten die Herbstblätter in allen erdenklichen Formen und Größen. Aus diesen Natur-Kunstwerken kann man eigene Kunstwerke kleben, nämlich Blätterbilder. Zunächst müssen die Blätter allerdings gepresst werden. Wer keine Pflanzenpresse sein eigen nennt, legt das Laub einfach zwischen Buchseiten (am besten zusätzlich noch zwischen Zeitungspapier, das verhindert Flecken im Buch und saugt Restfeuchtigkeit aus den Blättern) und beschwert das Buch, so dass ordentlich Gewicht auf die Blätter einwirkt. Jetzt heißt es ein paar Tage warten, bis das Laub trocken und platt genug ist, um damit nun auf ein großes einfarbiges Papier fantasievolle Bilder zu kleben: Blumen, Bäume, Menschen, Tiere, Landschaften oder einfach bunte Muster.

Wer es weniger künstlerisch mag: Mit den Füßen durch dichtes Laub rascheln, in große Laubhaufen hüpfen, das Laub in die Luft wirbeln und sich unter den „Laubregen“ stellen – auch dazu laden die bunten Herbstblätter ein.

 

Was der Herbst uns außerdem noch bringt sind besonders windige Tage. Die ideale Voraussetzung fürs Drachensteigen. Gleichzeitig lässt man sich dabei im wahrsten Sinne des Wortes frischen Wind um die Nase wehen, was nach einem langen Schultag ein idealer Ausgleich ist. Fertige Drachen, die sich schnell montieren lassen, gibt es in jeder Größe, von den kindgerechten einleinigen Modellen bis hin zu komplexen mehrleinigen Lenkdrachen. Je jünger das Kind, desto kleiner und leichter sollte das Modell sein. Eine besondere Herausforderung ist es natürlich, seinen Drachen von A bis Z selbst zu bauen. Kleinere Kinder brauchen dazu Unterstützung von Mama oder Papa, größere Kinder schaffen es oft schon alleine. Ohne ordentliche Bauanleitung und passendes Werkzeug geht es allerdings nicht. Im Internet findet man viele Anleitungen.

 

Zum Drachensteigen eignen sich am besten eine große Wiese, ein abgeerntetes Feld oder eine freie Geländefläche. In Deutschland darf man überall Drachen steigen lassen, außer im Umkreis von sechs Kilometern von einem Flughafen. Zu Straßen, Bahnstrecken und Stromleitungen sollten mindestens 600 Meter Entfernung eingehalten werden und die Leinen dürfen nicht länger als 100 Meter sein. Wer all diese Sicherheitsmaßnahmen einhält, braucht nur noch die richtige Windstärke und etwas Ausdauer, denn bis der Drache hochsteigt und stabil in der Luft bleibt, braucht es oft viele Anläufe. Wie immer gilt auch hier: Übung macht den Meister!

 

Und was gibt es Schöneres, als nach solch einem Nachmittag mit viel Bewegung an der frischen Luft und viel Wind um die Ohren nach Hause zu kommen und dort einen heißen Tee oder eine heiße Schokolade zu trinken?        

 

Zurück

Arbeitskreis Richtiges Spielzeug e. G.
Rudolf-Breitscheid-Straße 43
90762 Fürth
Telefon: 0911 / 97915809
Telefax: 0911 / 97915810
E-Mail
/* */